Rabatte bis zu 50% in meist gefragten Apotheken
Abonnieren Sie, um mehr zu erfahren
care

Behandlung von Potenzstörungen mit Sildenafil

By admin
Medically reviewed by Sanja Jelic, MD
added on April 1, 2020
pde 5 sildenafil

Ob es kann schädlich sein?

Für die Männer die Diagnose „Impotenz“ ist die wahre Tragödie. Es ist aber kein Grund zum Zweifel. Dank der raschen Entwicklung von Medizin die Wissenschaftler hatten ersucht  wirksame Mittel zur Bekämpfung dieses Problems. Das meist bekannte von ihnen- Viagra. Außerdem, zur Steigerung von Potenz und Beseitigung von erektiler Dysfunktion führen auch  Silden, Sialis, Levitra. Derartige Arzneimittel können auch von gesunden Männern zur Steigerung von Potenz eingesetzt werden.

Gemäß der Statistik circa 20 Millionen Männer nahmen Viagra zumindest einmal im Leben ein.  Dieses Medikament mit  Sildenafil als den Wirkungsstoff übt die inhibierende Wirkung auf Phosphodiesterase aus, was erweitert die Blutgefäße und das Blut strömt in den Penis zur Steigerung von Erektion. Allerdings, die Menschen manchmal fragen wie das Mittel wirkt auf den Körper und ob es kann schädlich sein.

Kontraindikationen zur Einnahme von Sildenafil

Die Arzneimittel mit Inhalt von Sildenafil sind äußerst behaglich, sie werden angenommen peroral und  fördern keine Injektionen.  Dieser Stoff ist besonders wirksam bei Geschlecht- Dysfunktionen, ausgelost von psychologischen Faktoren. Wenn das Problem von physiologischen Gründen hervorgerufen wurde, dann Sildenafil nur auf eingeschränkte Dauer wirken kann.

Sildenafil hat seine Kontraindikationen sowie jede Arzneimittel auf der Welt

Man soll in folgenden Fällen auf Viagra verzichten:

  • Individuelle Empfindlichkeiten zum Aktivstoff
  • Penis-Deformationen
  • Priapismus
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Leukämie
  • Myelom
  • Drepanozyt –Anämie
  • Geschwür
  • Einnahme von Arzneimittel mit Nitraten und Azot-Donatoren
  • Beim Genuss alkoholischer Getränke

Wie Sildenafil wird eingenommen

Alle kennen die Aussage darüber, dass jeder Stoff im Bezug auf die Dose sowie als Arzneimittel als auch als Gift wirken kann. Von daher aus man darf niemals die empfohlene Dosierung vergessen und Viagra nicht zu oft einzunehmen.

Welche Folgen hat die Überdosierung von Sildenafil

Wenn der gesunde Mann nimmt einige Tablette täglich ein, sein Körper gewöhnt sich darauf. Als Ergebnis er wird abhängig von Viagra und ohne Sildenafil keinen normalen Geschlechtsverkehr mehr machen kann. Mehr dazu, uneingeschränkter Einsatz dieses Mittel kann fuhren zur Unfruchtbarkeit. Deswegen passen Sie darauf, nicht zu viel von Viagra einzunehmen.

Warum man darf nicht dieses Arzneimittel mehr als einmal pro Tag einnehmen? Dessen Wirkungsstoff sichert die Erektion, deren natürliches Ergebnis ist die traute Zweisamkeit. Aber Sex leistet hohe Belastung auf Hetz und Gefäßen und Sildenafil setzt diese Belastung auch mehr zu. Von daher aus bei Überdosierung von Viagra anstatt des mehrstündigen Sex Sie werden bekommen erhebliche Gesundheitsstörungen.

Bevor Sie irgendwelches Arzneimittel einnehmen, bekommen Sie die Beratung eines Fachmanns. Das betrifft Viagra auch. Wenn Ihre Potenz ist in Ordnung, dann Viagra wird eingenommen nur um Sex besser zu machen. Wenn Sie unter  Geschlechtsstörungen leiden, dann Viagra allein könnte unwirksam sein. Nur der Facharzt kann entscheiden über Notwendigkeit von zusätzlicher Behandlung.

Sildenafil hat bewiesen seine hohe Effizienz im Kampf gegen sexuelle Störungen. In 82% der Fälle man bekommt positives Ergebnis. Allerdings, solche Wirkung wird erreicht nur bei Beachtung der Vorschriften. Andernfalls das Ergebnis kann nicht garantiert werden.


Was this page helpful?

  • U. Gresser, C. H. Gleiter: Erectile Dysfunction: Comparison Of Efficacy And Side Effects Of The PDE-5 Inhibitors Sildenafil, Vardenafil And Taladafil.
  • National Institutes of Health. U.S. National Library of Medicine.
    https://medlineplus.gov/druginfo/meds/a699015.html
  • Mondaini N, Ponchietti R, Muir GH, Montorsi F, Di Loro F, Lombardi G, Rizzo M (June 2003). „Sildenafil does not improve sexual function in men without erectile dysfunction but does reduce the postorgasmic refractory time“. Int. J. Impot. Res. 15 (3): 225–28. doi:10.1038/sj.ijir.3901005. PMID 12904810
  • „FDA Announces Revisions to Labels for Cialis, Levitra and Viagra“. U.S. Food and Drug Administration.
    https://www.fda.gov/NewsEvents/Newsroom/PressAnnouncements/2007/ucm109012.htm
  • „Viagra (Sildenafil Citrate): Side Effects, Interactions, Warning, Dosage & Uses“. RxList